AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Leistungsvereinbarungen
1.1. Die Leistung der Hochzeitsplaner beinhaltet konkret die Planung und Organisation der Hochzeit der/des Auftraggebers/in so wie in der Kostenaufstellung vereinbart, sowie die Betreuung des Brautpaares und der Hochzeitsgäste am genannten Hochzeitstag.

1.2. Der/Die Auftraggeber/in erklärt sich einverstanden, dass die Hochzeitsplaner in ihrem/seinem Namen und auf ihre/seine Rechnung jene Unternehmen beauftragen, die mündlich, schriftlich oder per Mail vereinbart wurden.

2. Beratungshonorar und sonstige Leistungen des/der Auftraggeber/in

2.1. Das Beratungshonorar der Hochzeitsplaner beträgt bei Organisation
der kirchlichen oder standesamtlichen Trauung: € 1850
der kirchlichen und standesamtlichen Trauung: € 1990

2.2. 50 % des Beratungshonorars sind spätestens 2 Wochen nach Auftragserteilung auf das unten angeführte Konto, die restlichen 50 % spätestens am Tag der Hochzeit zahlbar.

2.3. Im Falle eines Zahlungsverzugs werden Verzugszinsen in der Höhe von 7 % des noch fälligen Betrages verrechnet.

2.4. Bei Hochzeiten und Beratungsgesprächen außerhalb von Wien, wird dem/der Auftraggeber/in ab Stadtgrenze Wien als Fahrkostenersatz Euro 0,42 pro gefahrenen Kilometer (Hin- und Rückfahrt) verrechnet, welches am Tag der Hochzeit zahlbar ist.

2.5. Bei Hochzeiten ab einer Entfernung von mehr als 150 km ab Stadtgrenze Wien, ist den Hochzeitsplanern am Hochzeitstag ein Doppel- bzw. zwei Einzelzimmer für eine Nächtigung am Tag der Hochzeit zur Verfügung zu stellen.

2.6. Der/Die Auftraggeber/in erklärt sich bereit (bis auf Wiederruf!), den Hochzeitsplanern ein Hochzeitsfoto zur Verfügung zu stellen, welches auf der Homepage www.hochzeitsplaner.at bzw. www.hochzeitsplaner.co.at veröffentlicht werden darf.

2.7. Der/Die Auftraggeber/in erklärt sich bereit für die Bewirtung der Hochzeitsplaner (mind. 2 Personen – „á la Carte“) am Hochzeitstag aufzukommen.

3. Stornovereinbarungen

3.1. Bei Stornierung bis acht Wochen vor der Hochzeit wird eine Stornogebühr von 75 %, ab  acht Wochen vorher von 100 % des Beratungshonorars verrechnet.

3.2. Alle Stornogebühren, die bei den von den Hochzeitsplanern im Namen und auf Rechnung des Auftraggebers/der Auftraggeberin beauftragten Unternehmen anfallen, sind von dem/der Auftrageber/in entsprechend der dort gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu tragen.

3.3. Sollte der Beratungsvertrag vor Festsetzung eines Beratungshonorars storniert werden, werden als Stornogebühren EUR 45 pro von den Hochzeitsplanern tatsächlich geleisteter Arbeitsstunde verrechnet.

4. Gutscheine
4.1. Gutscheine die von „Die Hochzeitsplaner“ oder deren Partner ausgegeben werden, bedarfen einer besonderen Kennzeichnung bevor Sie vom Auftragsgeber verwendet werden können:

Diese Kennzeichnungen sind:
Unterschrift von Frau Mag. Lehrner
Unterschrift von Herrn Stefan Lehrner
Aufnahme des Gutscheins in den Vertrag (schriftlich)
Eine dieser Kennzeichnungen müßen eintreffen bevor der Gutschein eingelöst werden kann bzw. damit der Gutschein gültig ist!

4.2. Plant der Auftraggeber einen Gutschein einzusetzen, dann muß der Auftragnehmer (=die Hochzeitsplaner) so rasch als möglich (noch vor der Vertragsunterzeichnung) davon in Kenntnis gesetzt werden, damit Punkt 4.1 erfüllt werden kann!

4.3. Die Hochzeitsplaner behalten sich das Recht vor, OHNE ANGABE VON GRÜNDEN, Gutscheine abzuweisen. Der Auftraggeber hat somit keinen Anspruch auf die Einlösung seines Gutscheines! Gründe für die Abweisung von Gutscheinen sind z.B. Spezialverträge, niedriger Auftragswert,…

4.4. Gutscheine können nicht in BAR abgelöst werden – Gutscheine dienen zur Verminderung des Honorars der Hochzeitsplaner

Top ↑
© 2016 Sandra Leitner - Die Hochzeitsplaner - Rablhang 12a 8042 Graz E-Mail: [email protected] Tel: +43 664 5264007